Camping Spanien

Im Bauwagen nach Spanien fahren
Wer sich überlegt, im kommenden Sommer in Spanien seinen Urlaub zu verbringen, sollte sich die Art der Unterbringung vorher gut überlegen. Wenn man die Planung richtig angeht, kann man unter Umständen mehrere hundert Euro sparen. Neben dem Urlaub in einer spanischen Villa bietet sich die Unterbringung in einem Bauwagen an – auch wenn es zuerst verwirrend klingt.

Individuelle Gestaltungsmöglichkeiten
Ein Bauwagen ist längst nicht mehr das, was es früher einmal war. Die Wagen lassen sich hervorragend umbauen und so als Wohnwagen nutzen. Da sie meistens mehrere Meter lang sind und etwa zwei Meter breit, hat man hier Platz für eine Wohn- und Schlafecke, einen Kochbereich und eine Nasszelle. Wer mit seinem umgebauten Bauwagen Urlaub in Spanien macht, hat einige Vorteile: Zum einen hat man immer alles dabei, was man braucht. Man muss sich nicht einleben und sich im Haushalt einer spanischen Villa zurechtfinden. Hat man keinen passenden Bauwagen gefunden, hat man eventuell bei www.wohnwagen-gebraucht.org mehr Glück.

Reisen ohne Zwänge
Eine Villa mietet man zudem wochenweise an und ist dann an diesen Ort gebunden – auch wenn er nicht gefällt. Ist man mit dem Bauwagen als Wohnwagen auf einem spanischen Campingplatz zu Gast, kann man weiterziehen, wann immer man dazu Lust hat. Ist das Wetter schlecht, die Nachbarn unfreundlich oder der Strand nicht schön, hängt man seinen Bauwagen an die Anhängerkupplung des Autos und zieht weiter.