Gran Canaria

Dünen Maspalomas
Wie wäre es denn einmal mit Urlaub in Spanien? Spanien ist bekannt für seine hervorragenden Weine, schmackhaftes Essen wie Gazpacho und Paella und Künstlern wie Picasso und Gaudì. An Spanien denkend, kommen viele Bilder in den Sinn und dabei sind auch wundervolle, lange, weiße Sandstrände und herrliche Sonnenuntergänge.

Eine der beliebtesten Ferienziele in Spanien sind die Kanarischen Inseln. Sieben Inseln im Atlantik vor der westafrikanischen Küste Marokkos. Sie sind vulkanischen Ursprungs, doch die meisten Vulkane sind lange schon nicht mehr aktiv, während andere noch fleißig brodeln. Aus dem All sehen die Inseln eher wie vertrocknete Pflaumen aus, aber wenn man auf ihnen ist, sind sie voller Leben, Vegetation und von hohem Interesse. Von tiefblauem Meer umgeben, finden sich auf fast allen Inseln wunderbare Strände, aufregende Steilküsten und grüne Landschaft. Das Klima ist das ganze Jahr über ideal und so auch in den Wintermonaten sommerlich warm.

Gran Canaria ist die zweitgrößte der Inseln an Einwohnerzahl und liegt am zentralsten. 21 Regionen sind gefüllt mit idyllischen Dörfern, Stränden, Steilufer und zahlreichen Sehenswürdigkeiten. In La Palma, der Inselhauptstadt, ist das ganze Jahr über etwas los, beispielsweise das Kanarische Inseln Musik Festival und der bekannte Karneval von Las Palmas, zu dem Touristen aus aller Welt in jedem Februar kommen.

Roque del Saucillo
Sechs Inseln liegen um Gran Canaria (von der größten zur kleinsten): Teneriffa, Lanzarote, Fuerteventura, La Palma, La Gomera und El Hierro. Man kann ganz leicht diese Inseln besuchen, mit der Fähre oder auch mit dem Flugzeug. Teneriffa und Lanzarote haben unzählige Weinfelder, Fuerteventura ist perfekt für Windsurf durch die Passatwinde, La Palma ist bekannt für seine Unterwassertunnel und La Gomera hat eine große Anzahl historischer Höhlen. El Hierro, die kleinste und wenigsten bewohnte aller Inseln, dachte man einst in der Antike, wäre das Ende der Welt. Doch heute ist sie die erste Insel der Welt, die ihren Energiebedarf durch Windenergie und zwei Energie-Depots komplett selber herstellt.