Ibiza

Ibiza Landschaft
Ob man nun einen langen Spanienaufenthalt plant oder nur einen kurzen Urlaub: Ibiza bietet unzählige Freizeitbeschäftigungen für jeden Geschmack und jede Altersgruppe. Die meisten kennen die Insel eher wegen ihres Rufs als Partyinsel mit Traumstränden, aber es gibt noch viel mehr.

Die Insel kann auf eine lange, bewegte Geschichte zurückblicken. Zahlreiche historische Gebäude und Ausgrabungsstätten geben heute noch Zeugnis von ihr. In 3.000 Jahren hinterließen Phönizer und Römer ihre Spuren und heute sitzt man am Hafen mitten in ihrer Zeugnisse, trinkt einen Café, geht shoppen oder genießt die gute einheimische Küche. Besichtigungen sind hier frei, die Kathedrale ist täglich geöffnet und wartet entdeckt zu werden. Sonntags kann man ins Plaza Catedral gehen, einem Museum mit Fundstücken aus der Antike zu der Zeit der Puniker sowie 400 Gräbern.

Die Damen können sich bei Modeschauen auf Yachten einen Überblick über die neueste Mode machen und auf den zahlreichen Märkten nach Herzenslust einheimische Produkte gekauft werden, von handgearbeiteten Ton- und Flechtarbeiten bis zu Lederwaren und frischem Obst und Gemüse. San Jordi und Santa Ines bieten sich hier beispielsweise an. Las Dalias und das Hippodromo sind zwei bekannte Märkte.
Wer in die Kultur der Ibizer eintauchen möchte findet wunderbare Kunstbeispiele im Rathaus. Workshops und Ateliers können hier ebenfalls besucht werden. Kunstgalerien wie die Galeria Carl van der Voort zeigt einheimische Kunst.

Mit dem Auto kann man die Berge und Landschaft der Insel erkunden, einsame Strände und Buchten anfahren. Da die Insel nicht allzu groß ist, bleibt immer noch genug Zeit, sich am Strand aufzuhalten und nachts die Clubs und Bars zu besuchen.