Spanienurlaub mit Pferd

Mit dem Pferd in die Finca
Plant man einen längeren Urlaub in Spanien, kann es sich als Pferdebesitzer lohnen, das eigene Pferd mit in den Urlaub zu nehmen. Wenn die heißen Temperaturen nachlassen, kann man mit dem eigenen Pferd tolle Ausritte durch die Landschaft Spaniens oder entlang des Strandes machen.

Das Pferd ortsnah unterbringen
In einigen Fincas ist es möglich, dass Ross und Reiter zusammen Urlaub machen. Entweder gehören Stallungen zum Haus dazu oder es gibt einen Hof in nächster Nähe, in dem man es für die Urlaubsdauer unterstellen kann.
Hatte man bisher keinen Pferdeanhänger, wird es nun notwendig, einen zu kaufen. Da die Preise hierfür sehr hoch sind, kann man unter www.pferdeanhaenger-gebraucht.com oder www.reit-artikel.net gebrauchte Anhänger kaufen und so viel Geld sparen.

Tierarzt in der Nähe vorteilhaft
Bevor man einen solchen Urlaub plant, sollte man genau nachfragen, wie sich der Preis für die Unterbringung des Tieres zusammensetzt. Wasser sollte kostenlos zur Verfügung gestellt werden, doch was kostet Heu und anderes Futter? Steht das Pferd in einer Box oder kann es tagsüber auf einer Wiese seine Zeit verbringen? Auch wenn man es sich nicht wünscht, sollte man sich erkundigen, wie eine tierärztliche Verpflegung aussieht. Gut ist es, wenn ein Tierarzt, der Erfahrung mit Großtieren hat, in der näheren Umgebung wohnt und deutsch spricht.
Wenn man im Urlaub Reitunterricht nehmen möchte, um seine Kenntnisse zu verfeinern, lohnt es sich, schon im Vorfeld Preise zu vergleichen. Über eine lokale Reitschule kann man eventuell sogar an geführten Ausritten durch die Landschaft teilnehmen.